Free WiFi
Nutze unser freies WLAN!

Traditionell lädt das Lichtfest Leipzig am 9. Oktober auf den Augustusplatz ein. Unter der Überschrift „Grenzen überwinden“ setzt sich das Kunst- und Bürgerprojekt in diesem Jahr inhaltlich und künstlerisch unter anderem mit den Ereignissen in Ungarn 1956 sowie 1989 und deren Auswirkungen auf Deutschland und Europa auseinander. Anlass für den Themenschwerpunkt ist das 20. Jubiläum der Unterzeichnung des Deutsch-ungarischen Freundschaftsvertrages in diesem Jahr.

Entsprechend dem historischen Hintergrund in Leipzig ist der Augustusplatz wieder der Aktionsraum für das Lichtfest. Dort erleben die Teilnehmer eine künstlerische Gesamtperformance bestehend aus einer Videoprojektion an der Fassade der Oper, einer Choreografie vom Leipziger Ballett sowie einer musikalischen Inszenierung. Der künstlerische Leiter des Lichtfestes, Jürgen Meier, Ballettdirektor und Chefchoreograf Mario Schröder sowie Musiker Mike Dietrich verbinden darin historische Bezüge aus Ungarn und Deutschland. Neben Film- und Fotoaufnahmen historischer Ereignisse aus den vergangenen 60 Jahren ungarischer und deutscher Geschichte werden Originaltöne und eine moderne musikalische Bearbeitung mit Elementen verschiedener Epochen, Kulturen und Sprachen zu hören sein.

Zurück zur Übersicht